~un petit morceau de moi~

Archiv

Zu viel

Mein Kopf platzt vor unausgesprochenen und vor allem unausgedachten Gedanken. Wenn ich die Augen schließe ist es, als würde mir jemand tausend Begriffe, Phrasen, Sätze zuflüstern, die ich kaum zu verstehen im Stande bin. Ich finde keinen Anfang, kein Ende, alles rast umher, so schnell, dass ich es nicht schaffe, es zu ergreifen, mir ein Bild davon zu machen, was gerade los ist. Ich fühl mich leer und taub, sehe den Grund nicht und suche den Sinn..Finde ich letztlich nur Erleichterung in Dingen, die mich seit nunmehr sieben Jahren begleiten.

1 Kommentar 10.8.07 17:31, kommentieren



Er

Ich hatte alles so gut weggesteckt, so gut verdrängt, aufgehört, mir das Hirn zu zermartern, das Herz notdürftig geflickt - aber das reichte aus. Und dann, ausgerechnet dann, wenn ein, zwei Freunde von mir da sind und ich MAL ausgehe, muss er auch da sein. Und das ist natürlich nicht genug. Nein. Er war da - und seine neue Freundin. Tada, surprise, surprise. Scheiße. Es tut so verdammt weh (und ja, ich vermisse ihn, uns..), auch wenn ich das ganze Chaos beendet habe. Nun ist es wieder da. Nur muss ich jetzt alleine durch und hab ständig die Bilder im Kopf, seine Bilder.

4 Kommentare 13.8.07 15:21, kommentieren